Inspirierende Einflüsse durch Kunst, Musik und Literatur gab es sehr ähnliche in unser beider Leben.

Wir mögen Goethe und Shakespeare, Bach, Mozart und die Beatles, Van Gogh und Michelangelo, Rumi, Hafiz, Hesse, Neil Gaiman and Terry Pratchett ...

Unten stellen wir unsere relvanten - im Sinne von Lebens verändernden - Meister und Lehrer vor. Einige von ihnen hatten wir das enorme Glück, in diesem Leben zu begegnen.


Bildbeschreibung bei MouseOver

Einflüsse während Kindheit und Jugend - Rechts

 

Persönliche Begegnungen
in Indien (1987-2000, außer Sri Ramana) - Unten

JESUS
was like a sign post, a touch in the heart, an inspiration indicating a deeper knowing, a true taste of religiousness ... always a warm hearted connection while not really joining the churches which built around him.


 

St. Francis of ASSISI
Innocence is what touched us through him. His compassion and love for humans, animals and nature, equally.

     

OSHO
Rajneesh Chandra Mohan Jain - Der Weise, Mystiker, spirituelle Meister, Visionär, Provokateur des Geistes und "Rock'n Rollin Buddha" des 20. Jahrhunderts, Autor von über 800 Büchern in 60 Sprachen.
In den 70er Jahren kamen die ersten Sucher aus dem Westen in seinen Ashram um Meditation zu lernen und spirituelle Unterweisung zu erhalten. Die Bewegung um ihn herum wuchs von da an in aller Welt.
Osho's Einfluss hat einen deutlich spürbaren Eindruck hinterlassen auf Westliche New Age Philosophie und die Entwicklugnen in der Psychotherapie.
Er verließ seinen Körper 1990.
Adima and Sudeva wurden 1984 Osho's Schüler (Sanzassins) und verbrachten die letzten Jahres seines Lebens in seiner Gegenwart in Pune, Indien.
In seiner Gemeinschaft, in dem spektakulären Experiment der Verbindung von Ost und West, von Meditation und Psychotherapie, von "Zorba the Buddha" konnte notwendige, reinigende Arbeit geschehen, um spirituelle, innere Arbeit zu ermöglichen.

In Oshos Präsenz, seiner Liebe, seinem Mitgefühl konnte wir beginnen zu verstehen, uns hinreissend verlaufen, missverstehen und mit all dem "auf dem Weg bleiben". Er kündigte das Feuer des Erwachens an und wies die Richtung - ins Nichts ... Wir verneigen uns in Dankbarkeit mit einem Lächeln im Herzen.

 

PAPAJI
Sri Harilal Poonja - "Der Löwe von Lucknow"
Poonjaji, später bekannter als Papaji, wurde in Gujranwalla in Western Punjab (now Pakistan) geboren.
Während seiner Kindhiet erlebte er eine starke Verbindung mit Buddha und Krishna.
In seinen 20ern wurde er Mitglied der Armee, heiratete und wurde Vater von zwei Kindern. Auf der Suche nach Erleuchtung verließ er seine Familie und wurde Schüler von Ramana Maharshi, der ihm zur Realisation von Wahrheit führte. Papaji ging zu seiner Familie zurück und unterstützte sie durch Arbeit im Kohlebergbau. Ab Mitte der 80er Jahre begann er seine Weisheit und seinen Humor mit Suchern aus aller Welt zu teilen, die ihn in Lucknow besuchten. Viele erwachten in seiner Präsenz. Papaji starb 1997. Adima besuchte ihn 1991
Sie erinnert dies so:"Mit seiner strahlenden Leidenschaft und herzvollen Einfachheit enthüllte Papaji die Wahrheit direkt mit erschreckender Deutlichkeit. Papaji hat mich mit der ganzen Kraft des Feuers der Wahrheit in der Mitte des Moments erwischt. Sein Lachen ist in mir ... und lacht... Danke Papa!"

SRI RAMANA MAHARSHI
The "Saint from Mount Arunachala", Papaji's Master.
The famous question for all seekers of truth "Who am I?" originates with Ramana.

     
 

SHANTAM DHEERAJ
war ein ebenso radikaler wie mitfühlender Lehrer. Mehr ein Visionär als ein Lehrer oder Therapeut, ein hingebungsvoller Erforscher und Schatzfinder. Adima und Sudeva studierten und arbeiteten mit Dheeraj 1988-98.

Dheerajs Genie und seine Leidenschaft ermöglichten es ihm, die unfassbar umfangreiche Transformations-Arbeit des TIBETAN PULSING in wenigen Jahren auf unterhaltsame und eindringliche Weise zu vermitteln.
Er schenkte uns damit ein kostbares Juwel der Bewusstseinserforschung für ganzheitliche Heilung und Transformation. Dheeraj ist ein "Tulku" (wiedergeborene und wieder erkannte und bestätigte Reinkarnation eines vorherigen großen Lamas in Tibet.)
Seine Arbeit verbreitet sich und blueht weltweit.

KAVEESHA
Direktorin der Osho Mystery School in Pune, Indien (bis 1991). Sie kreierte und leitete nachhaltig transformierende Methoden in der spirituellen Therapie.
Adima und Sudeva nahmen leidenschaftlich gern an ihrem magischen Event "Synchronicity with the Master" und den von ihr krierten Trainings teil. Mit Brillanz und Feingefühl enthüllten ihre Methoden unausweichlich den Selbst-Betrug des Verstandes. Ihre Weitsicht und warm herziger Humor verleihen ihrer Präsenz einen besonderen Duft. Sie verließ ihren Körper 1998.
Die Erinnerung an sie vibriert als totale Unterstützung in Licht und Freude. Wir tanzen weiter mit Dank in Synchronizität ...